ABOUT NEWS EVENTS PRESS PUBLICATIONS PARTNERS CONTACT IMPRINT FACEBOOK STATE... FACEBOOK NIEUWE... NEWSLETTER

Logo

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /homepages/42/d330323703/htdocs/stateofdesign/classes/item.php on line 83

Warning: usort() expects parameter 1 to be array, null given in /homepages/42/d330323703/htdocs/stateofdesign/classes/item.php on line 90

Florian Artmann | Dosenregal

Florian Artmann helps with emergency care @ VICIS 2018

The Berlin crisis was just over and the one around Cuba was imminent, as in the summer of 1962 Campbell's Soup Cans, Andy Warhol’s first work on this subject was shown in Los Angeles for the first time. Over many years he has repeatedly edited it in several phases and it was not only a kind of trademark of the world’s most famous pop art artist, but the can design of the soup manufacturer from Camden, NJ, that—probably for this very reason—remains almost unchanged until today, became part of our collective art memory.

The crises of our time take place in other regions, but are no less dangerous, which just recently became very clear once again at the Munich Security Conference. Therefore, it can only seem logical to heed the advice of the German Federal Office for Emergency Preparedness and Disaster Assistance. It recommends the stockpiling of food including, of course, the all-time classic – the good old canned soup. At the same time, however, leaving us with a certain amount of leeway, artistic freedom so to speak, when the agency states "Take your personal preferences into consideration (..)" Well, of course we do have some—it should look good!

Florian Artmann is here to help. The brand-new draft for a can shelf of the Munich-based furniture designer combines a classic reduced framework with a simple yet very sophisticated technical system for replenishing. Unlike cockroaches (and possibly Keith Richards), it is unlikely to survive a nuclear war, but it looks much better until its outbreak. Of course, there is also the far-reaching possibility of customization according to taste—in a double sense. It can be made into a three-dimensional piece of pop-art for the living room, but it may also be used to simply store Baked Beans (very British), Sauerkraut (very German) or slices of pineapple (muito brasileiro). And so, the pessimistic view on the world is relativized by the fact that until the arrival of any hazardous emergency, the fine arts are being celebrated.







Florian Artmann hilft bei der Notversorgung @ VICIS 2018

Die Berlin-Krise war gerade zu Ende, die um Kuba stand kurz bevor, als im Sommer 1962 in Los Angeles mit Campbell’s Soup Cans das erste Werk von Andy Warhol zu diesem Thema erstmalig gezeigt wurde. Über viele Jahre hat er es in mehreren Phasen immer wieder neu bearbeitet und es wurde nicht nur zu einer Art Markenzeichen des bekanntesten Pop-Art-Künstlers, sondern brannte das bis heute - wohl aus diesem Grunde - nahezu unveränderte Dosen-Design des Fertigsuppen-Herstellers aus Camden, New Jersey ins kollektive Kunstgedächtnis.

Die Krisen unserer Zeit finden in anderen Regionen statt, sind jedoch nicht minder gefährlich, das wurde auf der Münchner Sicherheitskonferenz gerade erst wieder sehr deutlich. Und so kann es auch hier zu Lande nur folgerichtig erscheinen, die Ratschläge des Bundesamtes für Notfallvorsorge und Katastrophenhilfe zu beherzigen. Es empfiehlt die Vorratshaltung von Lebensmitteln und hier natürlich auch den Klassiker - die gute, alte Dosensuppe. Gleichzeitig wird uns aber auch ein gewisser Spielraum, künstlerische Freiheit sozusagen, zugestanden, wenn es heißt “Berücksichtigen Sie bei Ihrer Planung persönliche Vorlieben (..)” Na, die haben wir natürlich - gut aussehen soll es!

Florian Artmann gibt hier Hilfestellung. Der brandneue Entwurf des in München lebenden Möbeldesigners für ein Dosenregal vereint klassisch reduzierte Gestaltung sowie ein einfaches und doch sehr ausgeklügeltes technisches System zur Bestückung. Anders als Kakerlaken (und ggf. Keith Richards) wird es einen Atomkrieg eher nicht überstehen, aber es sieht bis zum Beginn desselben um ein vielfaches besser aus. Hinzu kommt natürlich auch die weitreichende Möglichkeit der Individualisierung je nach Geschmack - in doppeltem Wortsinn. Es läßt sich zu einem dreidimensionalen Pop-Art-Kunstwerk fürs Wohnzimmer gestalten, man kann aber auch Gebackene Bohnen (very British), Sauerkraut (sehr Deutsch) oder Ananas-Scheiben (muito brasileiro) problemlos und formschön bevorraten. Und so wird die pessimistische Weltsicht relativiert durch die Tatsache, dass bis zum Eintreffen des Notfalls noch die Kunst zelebriert wird.

florian-artmann.net/